Wie steht es eigentlich um den Fernbusverkehr in Eisenach?

Auch wenn das beherrschende politische Thema diese Tage in der Wartburgstadt sicherlich das Tor zur Stadt ist gibt es auch andere Themen die uns beschäftigen. So fragten wir uns, auch mit Blick auf das Jahr 2017, warum Fernbusse in Eisenach abseits der Bahnhöfe für Zug und Bus eine gesonderte Haltestelle in der Uferstraße anfahren müssen. Ein Zustand der mit Blick auf den deutschen Wandertag und das Refomationsjubiläum sicherlich Besserung bedarf. Eine von uns zu diesem Thema gestellte Anfrage brachte nun zu Tage das der neu zu bauende Zentrale Busbahnhof (ZOB) leider nicht von Fernbusse bedient werden darf. Grund hierfür sei die ÖPNV-Fördermittelrichtlinie da der neue ZOB mit Fördermitteln gebaut wird.

Ein weiterer Nachteil der Haltestelle in der Uferstraße sind auch die fehlenden Bussteige. Diese Stellen z.B. für Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen eine zusätzliche Barriere dar. Hierzu sagt die Stadtverwaltung das aufgrund der momentanen Haushaltslage keine größeren Baumaßnahmen möglich sind. Jedoch sieht die Stadtverwaltung eine Verbesserung darin das sie an der Haltestelle eine Bank (!) aufstellte. Auch stünden den Fahrgästen sanitäre Anlagen im angrenzenden Parkhaus zur Verfügung. Nur lassen sich an der Haltestelle leider keinerlei Hinweise hierauf finden.

Wir sagen das mit dem entsprechenden Willen sicherlich mehr möglich wäre um den Fernbusverkehr in das bestehende Verkehrsnetz zu integrieren und werden zu gegebener politisch weiter in diese Richtung wirken.

       


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen